Data Mining

Infolge der durchgängigen Anwendung von Informationstechnologien sind heutzutage in fast allen Arbeitsbereichen und Aufgabengebieten große Datenbestände verfügbar. Mit Data Mining bezeichnet man jenen Ansatz, bei welchem aus umfangreichen Datenbeständen systematische Zusammenhänge weitgehend automatisiert herausgefunden und Wissen über die Zusammenhänge der zugrundeliegenden Systeme offenlegt werden können.

Beispiele für solche umfangreiche Datenbestände sind alle möglichen Arten von

  • Datenbanken,
  • Versuchsreihen und
  • systematisch erstellten, numerischen Simulationsergebnissen.

Data Mining besteht zum einen aus der systematischen Zusammenstellung vorhandener Daten und zum anderen aus der Anwendung von sogenannten Machine Learning-Verfahren, welche vorhandene Zusammenhänge in Datenmengen "erlernen" bzw. diese strukturieren helfen.