Künstliche Intelligenz für die automatisierte Simulationsdatenauswertung in der Fahrzeugentwicklung

Die Entwicklung neuer Fahrzeuge ist heutzutage ohne massiven Einsatz von Simulationen in den verschiedensten Teilgebieten nicht mehr denkbar. Die EntwicklerInnen werden dabei von sogenannten Systemen des Simulation Process & Data Management (SPDM) in der Ausführung unterstützt. Zusätzlich wird die qualifizierte Auswertung, Analyse und Plausibilisierung der Simulationsergebnisse hierbei jetzt erstmals systematisch durch Künstliche Intelligenz in Form eines Expertensystems unterstützt, welches mit dem Expectator von ANDATA für einen deutschen Premium-Kunden in dessen SPDM integriert wurde. Die Interpretation aufwendiger Routine-Auswertungen wird dabei von der KI übernommen. Entwickler bekommen die Simulationsergebnisse so aufbereitet, dass sie sich auf die Interpretation der relevantesten und interessantesten Auswertungen konzentrieren können.

Technische Details sowie die mögliche Effizienzsteigerung des Qualitätssicherungsprozesses wurden gestern auf der Virtual Car Body Conference 2017 in Bad Nauheim präsentiert.

ANDATA-Vortrag "Simulationsbasierte Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und automatisiertem Fahren mit Machine Learning" jetzt online

Unser Vortrag von der MATLAB-Expo 2017 mit dem Titel "Simulationsbasierte Entwicklung von ADAS und automatisiertem Fahren mittels Machine-Learning" ist für Interessierte jetzt auch online als Video auf der Website von MathworksTM zu sehen.

Der Vortrag ist sowohl als komplette Langversion als auch als Kurzversion verfügbar.

Bei den Zuhörern vor Ort bedanken wir uns für die *****-Bewertung!

 

Validierung und Bewertung des automatisierten Fahrens

Im Rahmen des Projekts WienZWA wurde ein umfassendes Konzept für die Validierung und Absicherung des automatisierten Fahrens formuliert. Die Ergebnisse sind in der Ausgabe von August/September von Traffic Technology International angedeutet und werden u.a. in der Projektinitiative Connecting Austria weitergeführt werden. Weitere Details sind spätestens in der Transport Research Arena 2018 in Wien zu erwarten.

ANDATA beim Autonomous Vehicle Test & Development Symposium 2017 in Stuttgart

Im Rahmen des Projekts WienZWA wurde von ANDATA mit den Projektpartnern HiTec, KfV und Swarco ein umfassendes Konzept für die Entwicklung und Absicherung von Funktionen des automatisierten Fahrens entwickelt und am Beispiel eines Testfelds im Raum Wien und Umgebung dargestellt. Neben den Fahrzeugaspekten stehen dort vor allem aber auch das kooperative Verhalten von automatisierten Fahrzeugen mit der Infrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmern im Fokus.

Am 20.Juni 2017 stellt ANDATA das resultierende Konzept gemeinsam mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit auf dem Autonomous Vehicle Test & Development Symposium 2017 in Stuttgart vor.

Einen wichtigen Teilaspekt daraus bildet die Anomalie- und Störungserkennung, welche als generelle Qualitätsmaßnahme für beliebige Tests und Simulationen gesehen werden kann. Der Lösungsansatz von ANDATA mit einem lernenden Expertensystem zur generellen Plausibilisierung von beliebigen Test- und Simulationsergebnissen wird im Forum der Automotive Testing Expo am 21. Juni 2017 nachmittags in Halle 1 präsentiert.

MATLAB Expo 2017 in München

(C) The Mathworks, Inc.

Die jährliche MATLAB-Expo findet am 27.6.2017 in München statt. Dieses Jahr präsentiert ANDATA dabei Möglichkeiten zur effektiven, simulationsbasierten Entwicklung und Absicherung von Fahrerassistenz-Systemen und dem automatisierten Fahren mit Hilfe von Machine Learing und Künstlicher Intelligenz auf Basis von MATLAB.

 

Weitere Details zu den Nachrichten erfahren Sie jeweils auf Anfrage an info@andata.at.