SoftComputing

Computational Intelligence, SoftComputing und Natural Computation sind drei verschiedene Begriffe für mehr oder weniger dieselben Instrumente zur Problemlösung. Und zwar geht es um eine Reihe von mathematischen Verfahren, welche sich in der Regel an Methoden aus der Natur orientieren und sich durch extrem hohe Funktionalität und Robustheit auszeichnen. Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um

Im Gegensatz zum klassischen, streng formalen Zweig der Künstlichen Intelligenz sind diese Verfahren eher an pragmatischen, funktionierenden Lösungswegen und weniger an der theoretischen, formalen Reinheit interessiert, welche bei den meisten "Echte Welt"-Problemen sowieso kaum existieren. So lassen sich mit diesen Verfahren komplizierte Aufgaben zumeist sehr schnell und effizient lösen, frei nach dem Motto "erlaubt ist, was funktioniert". Für viele wirklich komplexe Problemstellungen stellen sich diese Methoden oft sogar als die einzig existierenden, praktizierbaren Lösungsansätze und -wege dar.