ANDATA Neuigkeiten

ISO 9001 : 2015 Zertifizierung für ANDATA

Mit der Ausstellung der ISO 9001 : 2015-Zertifizierung diese Woche erfolgt nun die offizielle Bestätigung durch den TÜV Süd, dass bei ANDATA das stetige Streben nach kontinuierlicher Verbesserung und Weiterentwicklung an erster Stelle steht und das Qualitätsbestreben fundamental in der Organisation verankert ist.

Neben der ISO 9001-Zerifizierung erfolgte parallel ein erfolgreiches TISAX-Assessment, welches auch die Daten- und Informationssicherheit bei ANDATA bestätigt.

Die dazugehörigen Referenz-Nummern findet man im Impressum.

ANDATA am NAFEMS World Congress 2021 über den Einsatz von KI im Simulationsdatenmanagement mittels CoMModO

Mit CoMModO ist ANDATA bereits seit etlichen Jahren in der kombinierten Anwendung von Finite-Element-Simulationen und Daten-basierter Modellierung (z.B. mit Künstlichen Neuronalen Netzen) tätig.

In einem Vortrag am NAFEMS World Congress 2021 wurde von ANDATA nochmals der gesamte Anwendungsbogen von der Schätzung/Prognose von Material-Parametern im Pre-Processing, der neuronalen Material- und Surrogate-Modellierung über das AI-basierte Qualitätsmanagement der Simulationen bis zum automatisierten Post-Processing und DataMining im Simulationsdatenmanagement präsentiert. Besonders hervorgehoben dabei sei nochmals der revolutionäre Ansatz des neuen CoMModO-PostProcessing, welcher für die Zukunft einen neuen, innovativen Ansatz in der automatisierten Erkennung und Analyse von strukturellen Zusammenhängen und Ursache/Wirkung-Analysen erlauben wird und bei ausgesuchten Premium-Kunden bereits im Einsatz ist bzw. gerade implementiert wird.

ANDATA beweist damit wieder einmal die Vorreiter-Rolle im Themenfeld der Prozess, Methoden und Tools in der Virtuellen Produktentwicklung. Beispielsweise wird damit für die Prognose der Crashschwere in der Integralen Sicherheit inklusive Kollisionsvermeidung ein wesentlicher, neuartiger Methodenbaustein geliefert.

automotive CAE Grand Challenge 2021 mit ANDATA & COPE

Bei carhs - der #1 Informationsplattform in der Fahrzeugsicherheit - ging es bei der diesjährigen automotive Grand Challenge 2021 am 19./20. Oktober wieder mal um die neusten Trends in der virtuellen Produktentwicklung und im Computer Aided Engineering für die Automobilindustrie.

Mit dabei war ANDATA, diesmal vertreten mit der Präsentation der Methoden zur Szenario- und Daten-basierten Entwicklung und Validierung von vernetzten, kooperativen, automatisierten Fahrfunktionen, wie sie aktuell im Projekt COPE intensiv eingesetzt, stetig erweitert und verfeinert werden.

COPE - Collective Perception beim ACIMobility Summit in Braunschweig

In Braunschweig - dem deutschen Hotspot für vernetztes Fahren - fand am 21. und 22. September 2021 das neu arrangierte ACIMobility Summit  unter Organisation von NFF, DLR und ITS mobilty statt.

ANDATA stellte dabei das Projekt COPE (Collective Perception) und die darin verfolgten methodischen Ansätze zur Entwicklung von vernetzten Algorithmen für die Vermeidung von Kollisionen mit ungeschützten Verkehrsteilnehmern statt. Die Entwicklung und Absicherung derartiger, verteilter Algorithmen benötigt neue Formen der Zusammenarbeit und Kollaboration, wofür Braunschweig mit dem angeschlossenen Testfeld Niedersachsen hervorragende Voraussetzungen bietet.

ANDATA Präsentation in der Schifffahrt für automatisiertes Anlegen von Schiffen und Yachten

Schon seit einigen Zeit forscht und entwickelt ANDATA im Bereich autonomer/automatisierter Schiffe, insbesondere an vollautomatisiertem Manövrieren in Häfen und engen Umgebungen zum automatischen Anlegen von Schiffen und Yachten und zur Kollisionsvermeidung.

Auf der Autonomous Ship Expo 2021 erfolgte nun der erste öffentliche Auftritt von ANDATA im Themenbereich als originaler Erfinder des automatisierten Anlegens von Schiffen/Yachten.

Bei der Automatisierung der Schifffahrt ist der methodische Ansatz von ANDATA mittel Szenario-Management in Kombination mit Künstlicher Intelligenz und stochastischen Simulationen teils von noch größerer Bedeutung wie in der automobilen Fahrzeugentwicklung. Wie man damit autonome/automatisierte Schiffe und Yachten effektiv und effizient entwickeln und absichern kann und dabei wesentliche Erfahrungen aus den umfassenden Automatisierungsversuchen in der Automotive-Branch der letzten Jahre nutzen kann, erfährt man am besten durch direkte Anfrage bei ANDATA.

 

Weitere Details zu den Nachrichten erfahren Sie jeweils auf Anfrage an info@andata.at.