Robotik

Vom stationären Industrieroboter bis zu autonomen, mobilen Robotern, das Anwendungsspektrum der Computational Intelligence in der Robotik ist umfangreich. Die Aufgaben umfassen z.B. Themen wie

  • die Konzeption und Optimierung der mechanischen Komponenten,
  • Auswahl der am besten geeigneten Sensorik bzgl. der durchzuführenden Aufgaben,
  • Erkennung und Interpretation bzw. Klassifikation der Umgebungssituation mittels entsprechender Sensorik,
  • Ermittlung und Auswahl der passenden Aktionen und Regelungsstrategien (offline oder online),
  • automatisierte Missionsplanung,
  • Steuerung und Regelung der Roboterbewegung,
  • Steuerung und Regelung der Werkzeuge und Instrumente,
  • Klassifikation von Werkzeug und Werkstücken,
  • (Selbst-)Diagnose und Erkennung/Prognose von kritischen Systemzuständen,
  • adaptive Anpassung an sich ändernde Umgebungsbedingungen oder eigene Betriebszustände,
  • ...

Ein weiteres Anwendungsbeispiel in der Robotik ist die Verwendung von Schwarmintelligenz zur kooperativen Koordination von mehreren mobilen Robotern, etwa in ähnlicher Weise wie die Verkehrsregelung von www.veronet.eu funktioniert.

Module und Services

ANDATA verfügt bereits über eine Vielzahl vorgefertigter Komponenten und Module, welche sich schnell für die jeweiligen Anwendungen und Lösungen der Kunden angepasst lassen und einfach erweitert werden können.

Kollisionsvermeidung

Diese sind einzeln oder in beliebiger Kombination in dem anforderungsgetriebenen, szenario-basierten Entwicklungsprozess für eine schnelle Entwicklung, Kalibrierung, Bewertung und Adaption eingebunden.

Referenzen

FTS mit autonomer Navigation