Software Blog

Software Release Notes 4.4

von Toni Palau

Im Herbst-Release 4.4 der ANDATA Tools wurde hauptsächlich die Stabilität und Arbeitsgeschwindigkeit verbessert. Eine große Änderung betreffend Stipulator ist die Zwischenspeicherung von Berechnungsergebnissen im Hauptspeicher, um schneller verschiedene Plots und Berechnungen auf die gleiche Datenmenge durchführen zu können. Außerdem wird die Stipulator Benutzeroberfläche nun um einiges schneller aufgebaut und aktualisiert. Ferner wurde ein allgemeines System zur Erfassung der verwendeten Interaktionen in eine Log-Datei eingebaut. Dieses Logging läuft bereits in Brainer und wird in zukünftigen Versionen in weiteren ANDATA Tools eingebaut.

Die folgende Auflistung beschreibt die wichtigsten neuen Features und Fehlerbehebungen in diesem Release. Änderungen beziehen sich auf Version 4.34.

Stipulator

Kompatibilitäts-Hinweis: Stipulator-Dateien gespeichert mit 4.4 lassen sich mit früheren Stipulator Versionen nicht öffnen. Notwendige Änderungen in den Datenstrukturen, die zur Verwaltung der Benutzeroberfläche verwendet werden, lassen diese Rückwärtskompatibilität nicht zu.

  • Ab Version 4.4 können nun Signalberechnungen im Hauptspeicher zwischengespeichert werden um das Arbeiten deutlich zu beschleunigen. Für die Konfiguration bitte im Stipulator User Guide (Abschnitt "STP Processing", Unterpunkt "Cache management") unter Help > Manual nachschlagen.
  • Die Konfiguration und das Management der aktuell angezeigten Attribute durch View > Hide/show columns wurde verbessert. Dies ermöglicht eine einfachere Handhabung besonders mit einer hohen Anzahl an Attributen. In diesem Kontext wurde die Möglichkeit Spalten durch dragging mit der rechten Maustaste umzusortieren unterbunden, denn dies könnte in gewissen Konstellationen zu Instabilität der Benutzeroberfläche führen.
  • Eine signifikante Beschleunigung im Aufbau und Aktualisierung der Stipulator Benutzeroberfläche in "Table View" Modus wurde erreicht.
  • Beim Kopieren der Signalverarbeitung mittels Processing > Copy können nun die zu kopierenden Signalverarbeitungen ausgewählt werden.
  • Standard-Wert zur Extrapolation in der Extraktion wurde von 0 auf NaN gesetzt. Wichtig: diese Änderung bezieht sich nur auf neu erstellte Stipulator Files nicht auf schon vorhandene. Es wird empfohlen in vorhandenen Stipulatorfiles diesen Wert auch auf NaN zu setzen.
  • Das Stipulator File ist nun speicherbar wenn unter File > Properties...  "Drop/restore channel mapping when saving/loading file" gewählt ist und diese Speicheroptimierung jedoch nicht durchgeführt werden kann. In diesem Fall wird ein Warnhinweis gegeben, dass das File ohne weglassen von Kanälen gespeichert wird.
  • Gruppennamen müssen von nun an eindeutig sein. Das führt dazu, dass in alten Stipulator Files doppelte Gruppen einen neuen Namen bekommen.
  • Signalverarbeitungen müssen von nun an eindeutig sein. Das führt dazu, dass in alten Stipulator Files doppelte Signalverarbeitungsnamen einen neuen Namen bekommen.
  • Bugfix in View > Show only selected welche zu falscher Selektion mit den Case > Select > By... Funktionen geführt hat.
  • Bugfix relative Links werden jetzt auch in Kombination mit Roh-Signalen richtig aufgelöst.
  • Bugfix in Case > Import... wenn im Excel die verwendete "Header" Spalte Leerzeichen beinhaltet.
  • Bugfix in Case > Import... beim rekursiven Suchen in Ordnern.
  • Bugfix beim Speichern von Stipulator Files bei mehreren Kanal-Sucheinträgen und der gesetzten Option File > Properties...  "Drop/restore channel mapping when saving/loading file".
  • Bugfix in Signals > Show assignments... bei Inkonsistenzen in der Stipulator Datenstruktur.
  • Bugfix um auch Case descriptions zu setzen, die mehrere Spalten beinhalten.
  • Bugfix zum korrekten Beenden nach dem Hinzufügen einer neuen Signalverarbeitung im "Edit signal processing" Dialog.
  • Bugfix zum korrekten Anzeigen der richtigen Attributereihenfolge wenn eine große Anzahl an Cases gelöscht werden.
  • Bugfix beim Hinzufügen einer Aktion über das command line interface.
  • Bugfix beim Verändern mehrerer Aktionen über das command line interface.
  • Bugfix wenn bei File > Export > To Stipulator... keine Zieldatei ausgewählt wird.
  • Bugfix bei File > Export > To Stipulator... beim Exportieren von relative Link-Attributen. Diese werden nun als absolute Links in das Ziel-File exportiert.
  • Bugfix wenn Indexvektoren in der falschen Dimensionalität in die Gruppen geschrieben werden.
  • Bugfix beim Vergleichen von 2 Stipulator Files.
  • Bugfix in der Stipulator Erweiterung Extensions > Expectator > Edit expectations.. sodass die Daten nun richtig in das Expectator-Projekt geladen werden.
  • Bugfix im Matrixplot für die MATLAB Version R2015b.

Brainer

  • Neuer Mechanismus, der Brainer Interaktionen in ein allgemeines Log-File AndataTools.log schreibt. Diese Funktionalität wird in zukünftigen Releases auch auf die Tools Stipulator, Mapper und Expectator erweitert.
  • Parameter im Fusion Ensemble Modelltyp hinzugefügt um das Maximum von Outputs zu halten.
  • Bugfix wenn Brainer Files aus der Version 4.0 geladen werden, welche in seltenen Fällen eine kategorische Variable beinhalten. Diese Variablen werden nun in eine Number konvertiert, sodass in 4.0 weitergearbeitet werden kann.
  • Bugfix beim Laden von Brainer Files welche Modelle vom Typ Long Short-Term Memory Network beinhalten.

Expectator

  • Die Erwartungsmethode BivariateRelationship unterstützt nun auch Signale mit mehrdimensionalen Kanälen.
  • Expectator wurde um den Menüeintrag im Button ... > Duplicate selected expectation zusätzlich zum Eintrag Expectations > Edit > Duplicate erweitert.
  • Bugfix deaktiviert nun "Show Expectation Settings" wenn keine Erwartung definiert ist.
  • Bugfix wenn keine Erwartung für die selektierten Daten gefunden wird bzw. auswertbar ist
  • Bugfix bei den Erwartungstypen Compare2ModelSOMExpectationDistanceBased und SOMExpectationClusterBased, wenn die Ausgabe des verwendeten Machine-Learning-Modells eine andere Zeitbasis als die Eingangsfeatures hat.
  • Bugfix in der Stipulator Erweiterung Extensions > Expectator > Edit expectations.. sodass die Daten nun richtig in das Expectator-Projekt geladen werden.

Allgemein

  • Deutliche Beschleunigung beim Aufbau von verschiedenen Dialogen in MATLAB R2018b.
  • Neue Möglichkeit die Filterfunktionen sseval und sseval2attr zu extrapolieren.
  • Bugfix in ssnormalizetimebase wenn leere Argumente übergeben werden.
  • Bugfix in sssyncactions2channel bei dem NaN-Werte für die Extrapolation fälschlicherweise verwendet wurden
  • Bugfix beim Umbenennen von Gruppen wenn diese zuvor gefiltert wurden.
  • Bugfix beim Umbenennen von Gruppen wenn mehrere ausgewählt wurden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben