Automatisiertes Fahren

Die Einführung des automatisierten Fahrens ist eine der großen technologischen Herausforderungen der Gegenwart. Aufgrund der enormen Komplexität der Aufgabenstellung reicht das traditionelle, reduktionistische Ingenieursvorgehen hier bei weitem nicht mehr aus für eine sichere und wirtschaftliche Produktentwicklung. Statt dessen benötigt es eine weitgehend virtuelle Funktionsentwicklung in Kombination mit Künstlicher Intelligenz und dazu passenden Prozess-Modellen, um das automatisierte Fahren gleichzeitig sicher, effizient und effektiv bzgl. der erwarteten verkehrlichen Vorteile zu gestalten.

Technologien

Die Spezialität von ANDATA im Themenfeld des automatisierten Fahrens ist der kombinierte Einsatz der folgenden Technologien im Kontext des spezifischen Entwicklungsprozesses:

Leistungen und Lösungen

Die Beiträge von ANDATA zum automatisierten Fahren sind u.a.:

  • Definition und Umsetzung simulations- und datenbasierten Entwicklungsprozesse
  • Modellbildung und Simulation
  • Entwicklung und Umsetzung von effektiver Funktionssoftware
  • Validierung, Funktionsabsicherung, System- und Komponentenbewertung
  • Verkehrsautomatisierung

Eigenschaften und Vorteile

  • Schnelle Identifikation von funktionalen Anforderungskonflikten
  • Bestmögliche Funktionalität
  • Schnelle Identifikation der Komponenten und Module mit der besten/schlechtesten Wirkung im System und Quantifizierung der Leistung/Wirkung der einzelnen System-Komponenten
  • Konformes Anforderungsmanagement
  • Schnelles Lernen und Adaption an neue Anforderungen und Produktausprägungen