Audi startet mit "Paula" ein autonomes Fahrerloses Transportsystem für die Modulare Montage

(C) Audi AG

Am TechDay Smart Factory stellte Audi mit „Paula“ ein Fahrerloses Transportsystem mit freier Navigation und automatisierter, autonomer Ausführung frei konfigurierbarer Missionen vor. Mit der Übernahme der Funktions- und Software-Entwicklungsprozesse aus dem Automotive-Bereich vom automatisierten Fahren und der Integralen Sicherheit konnte eine extrem kurze Zeitspanne für die komplette Eigenentwicklung realisiert werden. Speziell bemerkenswert und zukunftsweisend sind auch die vorhandenen Anlagen für selbstorganisierte Schwarmintelligenz. Details findet man in Dialoge Smart Factory 2017.

ANDATA auf der Smart City Expo in Barcelona

Die Smart City Expo in Barcelona findet dieses Jahr vom 15.11. bis 17.11. statt.

ANDATA ist am Gemeinschaftsstand der österreichischen Wirtschaftskammer mit den verschiedenen VERONET-Lösungen zur Verkehrsautomatiserung vertreten.

Im Speziellen werden die neuesten Ergebnisse der VERONET Verkehrs- und Umwelt-Prognose sowie der VERONET Störungs- und Anomalieerkennung präsentiert.

Wie wird Künstliche Intelligenz die Mobilität der Zukunft verändern?

Am 26. Oktober veranstaltet Bayern innovativ wieder den alljährlichen Kongress "mobilität querdenken 2016" in Würzburg.

ANDATA versucht mit einem Vortrag die Antwort auf die Frage "Wie wird Künstliche Intelligenz die Mobilität der Zukunft verändern?" zu liefern.

ANDATA ist neues Mitglied im Austrian Traffic Telematics Cluster

Am 17.6.2016 fand im Wiener Haus des Meeres der "ATTC talk mobility 10" mit anregender Diskussion zum Thema "Der Weg in die automatisierte Sackgasse?" statt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ANDATA als Startmitglied in den Austrian Traffic Telematics Cluster aufgenommen. Mit ANDATA's Kompetenzmix aus Fahrzeugtechnik, Fahrzeugsicherheit, Verkehrsautomatisierung in Kombination mit Methodenkompetenz in Künstlicher Intelligenz, Big Data Analytics sowie Fahrzeug- und Verkehrsmodellierung hoffen wir hier einen wertvollen Beitrag leisten zu können.

FEM-Power in der VERONET-Netz-Regelung

ANDATA erhält gemeinsam mit der Technischen Universität den Zuschlag zur FemPower-Förderung von der Wirtschaftsagentur Wien!

Das geförderte Projekt zur Entwicklung von Netz-Regelungen im Rahmen des VERONET-Ansatzes zur Verkehrsautomatisierung hat alle Anlagen für eine „Multi-Win-Konstellation“:

  • „unsere“ Dissertantin Elvira Thonhofer kann sich an einem von ANDATA‘s herausforderndsten Themenstellungen profilieren,
  • ANDATA hebt die „FEM-POWER“ in der eigenen technischen Entwicklung,
  • ANDATA treibt verstärkt die Entwicklung und konsequenten Befüllung des VERONET-Baukastensystems voran,
  • die bestehende Partnerschaft von ANDATA mit der Technischen Universität Wien wird weiter ausgebaut und gefestigt,
  • die Wirtschaftsagentur Wien stärkt ein aufstrebendes High-Tech-Büro in der eigenen Stadt,
  • die Stadt Wien erhält Zugang zu innovativsten Lösungskonzepten in der Verkehrsproblematik auf dem Weg zur SmartCity.

 

Weitere Details zu den Nachrichten erfahren Sie jeweils auf Anfrage an info@andata.at.