Software Blog

Software Release Notes Entwickler-Version 3.305

von

Ab sofort steht ein neues Development-Release der ANDATA-Entwicklungswerkzeuge in der Version 3.305 zur Verfügung. Die Version erhält eine Menge wesentlicher Neuerungen, welche teilweise noch im Beta-Stadium sind, trotzdem aber schon als Ausblick zur Verfügung gestellt werden. Die wichtigsten sind

  • die Weiterführung der Überarbeitung in der Bedienung aller einzelnen Dialog für eine kontinuierliche Verbesserung der Usability,
  • neue Funktionen im Stipulator und
  • eine erste Version des komplett neuen App-Managers.

Im Folgenden sind die Änderungen der jeweiligen Programme im Einzelnen aufgelistet.

Stipulator

  • Außer den bereits bestehenden Actions, Numbers und Categories stehen jetzt Freitextfelder (Text) und Links für jede Anforderung zu Verfügung.
    • Mithilfe von Freitextfeldern können beliebige textuelle Daten als zusätzlich Attribute der Requirements gespeichert werden.
    • Links speichern Pfade zu Dateien, welche die Requirements zusätzlich beschreiben. So können z.B. Bilder von den zugehörigen Versuchen oder Videos von den Simulationsergebissen zu den Sensorsignalen verlinkt werden.
  • Der Hauptdialog zum Bearbeiten einzelner Requirements (der „STIPULATOR edit requirement“-Dialog) wurde vollständig überarbeitet und entspricht jetzt den neuen Erfordernissen, welche nach dem Einfügen der Freitextfelder und Links entstanden sind. Die neue Nutzeroberfläche wurde als Akkordeon-Menu implementiert und ist dynamisch, d.h. nur die Einträge werden angezeigt, welche im Projekt definiert wurden. Einige Funktionen des alten Dialogs wurden entfernt, um einen sauberen Workflow und damit eine verbesserte Konsistenz der Daten sicherzustellen.
  • Die Implementierung der Actions wurde leicht verändern, um ein korrektes und konsistenteres Format sicherzustellen. D.h. Actions sind als eine oder mehrere aufsteigend sortierten (Gleitkomma-)Zahlen definiert, wobei NaNs nicht mehr unterstützt werden.
  • Die Table View und die Table View Simple wurden teilweise überarbeitet. Insbesondere in Matlab R2013a und nachfolgenden Matlab-Versionen werden diese jetzt korrekt angezeigt.
  • Die Funktion Import > Excel wurde um die Möglichkeit zum Import von Freitextfeldern und Links erweitert. Außerdem ist das Hinzufügen der Anforderungen interaktiver geworden.

Brainer

  • Überarbeitung einiger Dialoge für eine verbesserte Bedienung.
  • Überarbeitung diverser interner Funktionen zur Verbesserung der Stabilität.
  • Fixes einiger kleinerer Bugs.

SceneInspector

Diverses

Des Weiteren ist toolübergreifend eine erste Version des App-Managers integriert. Dieser ist die Grundlage für die Erstellung user- und rollenspezifischer "Apps", welche einen beschränkten, auf spezielle Aufgabenbereiche zugeschnittenen Funktionsumfang aufweisen. Damit soll spezifischen Anwendern ein leichter Zugang zu den Tools ermöglicht werden, indem nicht mehr der volle sondern nur mehr der für die jeweilige Fragestellung relevante Funktionsumfang sichtbar ist.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben