Software Blog

Stipulator - Mehrere Datenquellen pro Case II

von

Im letzten Herbst hatten wir angekündigt ein paar grundlegende Änderungen bei Stipulator-Cases einzuführen. Ziel ist, dass ein Stipulator-Case beliebig viele Dateien referenzieren kann, anstatt wie bisher genau eine Datei pro Case. Das kommende Frühlings-Release wird unter der Haube erste Anpassungen an den dafür notwendigen Datenstrukturen enthalten. Damit können wir die neuen Features in ausgewählten Umgebungen (z.B. für Kunden- und Anwendungsspezifische Apps) schon verwenden.

Schema für mehrere Datenquellen pro Case

Entwickler von Erweiterungen und Apps für Stipulator sind angehalten gegebenenfalls kleinere Anpassungen bei Schnittstellen vorzunehmen. Vor allem sind die Strukturen .cases und .refData betroffen bzw. die Schnittstellenfunktionen, welche auf diese Strukturen zugreifen.

Für Stipulator-Anwender ergeben durch diese Anpassungen vorerst noch keine Unterschiede oder gar Nachteile. Im Gegenteil: Durch die neuen Datenstrukturen konnten einige positive Nebeneffekte erzielt werden: Auch ohne Optimierungs-Einstellungen werden Stipulator-Projekte jetzt bis zu 20% schneller geladen, doppelt so schnell gespeichert und benötigen bis zu 20% weniger Speicherplatz.

Im Moment arbeiten wir an neuen Import-Funktionen sowie der Anpassung der User-Schnittstellen, um die Funktion Schritt für Schritt und abgesichert für alle Nutzer freizugeben und auszurollen.

Wir freuen uns mit diesem wichtigen Feature neue Möglichkeiten und wesentliche Erweiterungen im Daten- und Szenario-Management anbieten zu können und sind schon gespannt, welche Anwendungen sich daraus ergeben werden. Gerne unterstützen wir Sie dabei zu identifizieren, ob und welche Anpassungen in Erweiterungen und Apps notwendig sind bzw. welche Anwendungsfälle von diesen neuen Möglichkeiten am meisten profitieren.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben